Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

Artikelaktionen

Programm und Anmeldung

Self-Defense - Ferien
verantwortlich:

 

   Fotos: ahs-Bildarchiv/Bräutigam

 

Si vis pacem, para bellum ("Wenn Du in Frieden leben möchtest, entwickle Antworten auf einen Angriff")

In Konkurrenz zu den klassischen Kampfsportarten befassen sich mittlerweile zahlreiche, oft kommerzielle Systeme - von Wing Chun/Tsun über Jiu Jitsu bis hin zu Krav Maga etc. - mit reinen Selbstverteidigungsinhalten. Ähnlich wie dort besteht das Lernziel dieses Kurses darin, unter dem Motto "weniger ist mehr" mit einem reduzierten, effizienten Technikrepertoire und auch ein wenig "Waffentraining" flexible, kampfkunstübergreifende Antworten auf Übergriffe und Angriffe zu vermitteln. Daneben stellen Dehnungsgymnastik, Bewegungsformen und mentales Training weitere Inhalte dar. Zielgruppe des Kurses sind primär EinsteigerInnen, sowie leicht Fortgeschrittene.

Das Programm im Detail:
- Erlernen elementarer effizienter Hand-, Fuß- und auch Hebeltechniken für Verteidigung und Angriff mit Hilfsmitteln wie Pratze und Sandsack / Schlagpolster (Basis: Karatetechniken)
- situationsbezogene Anwendung dieser Techniken am/ an der PartnerIn
- systematische Übungen zu gängigen Angriffsszenarien
- Problematik und Abwehr bewaffneter Angriffe
- Einführung in Stockkampftechniken -evtl. auch Tonfa, Kampfstöcke werden gestellt
- kreativer Einsatz umfunktionierter "Alltagswaffen"
- Grundlagen der Fallschule und erste Einblicke in den "Bodenkampf"
- mentale, kommunikative und juristische Aspekte der Selbstverteidigung

HINWEIS: Leichte Alltagskleidung ist ausreichend.

Auf Wunsch: Einsatz von Videofeedback

Der Kurs findet nur bis zum 07.10.2017 statt.

 

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
580401Realistisches SelbstverteidigungstrainingDi17:00-18:30Gymnastikhalle14.08.-07.10.Josef Gura
10/ 10/ 10 €
10 EUR
für Studierende

10 EUR
für Bedienstete

10 EUR
für Gäste